Crowdfunding für Bürgerbeteiligungsverfahren

In Zusammenarbeit mit Canter Collective, dem Team des Prinzessinnengartens und Startnext haben wir durch Schwarmfinanzierung den Weg für ein Bürgerbeteilungsverfahren zur Zukunft des weit über die Grenzen Berlins bekannten Gemeinschaftsgartens in Kreuzberg bereitet.

Der Prinzessinnengarten ist Teil einer weltweiten Bewegung von alten und neuen Formen urbaner Gärten, die in unterschiedlicher Form die Lebensqualität der Menschen erhöhen und ihnen einen Zugang zu frischen Nahrungsmitteln, zu den Menschen in ihrer Nachbarschaft und zu der Frage, wo unsere Lebensmittel herkommen, eröffnen.

Der Prinzessinnengarten ist zudem eine soziale Werkstatt, wo Fragen nach Klimawandel, Ressourcenknappheit und dem Verlust der biologischen Vielfalt auf pragmatische und alltagsrelevante Art verhandelt werden. “Wie wollen wir in Zukunft in Städten leben?” ist das zentrale Thema.

Die Kampagne “Wachsen lassen!” für den Erhalt des Gartens wurde von 30’000 Menschen unterstützt und damit der Wunsch nach Freiräumen für soziales und ökologisches Engagement in der Stadt zum Ausdruck gebracht.

Dank gilt den knapp 600 Unterstützern, die die erste Crowdfunding-Kampagne eines Placemaking-Prozesses im deutschsprachigen Raum zu einem Erfolg gemacht haben.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über dieses Projekt zu erfahren.

www.prinzessinnengarten.net
www.startnext.de/prinzessinnengarten
www.canter.cc
en.wikipedia.org/wiki/Placemaking

Comments are closed.